Nachwuchsjournalisten begeistern Schulleitung

Bei jedem Wetter im Einsatz für die Natur: die Umweltjournalisten präsentieren ihr Projekt in Radolfzell

von Raphael Habel

Es ist kurz nach 11 am Radolfzeller Friedrich-Hecker-Gymnasium (FHG) und das Thermometer klettert zielstrebig auf die 30°C zu. Trotz dieser widrigen Umstände versammeln sich 13 engagierte Nachwuchsjournalisten im Biologiepraktikumsraum, um das yojo-Projekt feierlich abzuschließen. Neben den Journalisten in spe sind auch die „richtige“ Presse vom Südkurier, Frau Heller-Paulus, Direktorin vom FHG sowie Thomas Schaefer vom Global Nature Fund anwesend.

Neben dem normalen Unterricht haben einige Schüler der neunten und zehnten Klasse sowie der Kursstufe 1 des Friedrich-Hecker-Gymnasiums als "Nachwuchsjournalisten" verschiedene Umweltthemen dokumentiert. Betreut wurde das Projekt von Thomas Schaefer vom Global Nature Fund Radolfzell (rechts in der hinteren Reihe). Links im Bild der Praktikant Raphael Habel. Bild: Natalie Reiser

Neben dem normalen Unterricht haben einige Schüler der neunten und zehnten Klasse sowie der Kursstufe 1 des Friedrich-Hecker-Gymnasiums als „Nachwuchsjournalisten“ verschiedene Umweltthemen dokumentiert. Betreut wurde das Projekt von Thomas Schaefer vom Global Nature Fund Radolfzell (rechts in der hinteren Reihe). Links im Bild der Praktikant Raphael Habel. Bild: Natalie Reiser

Der GNF hatte yojo (young journalists) vor einem Jahr mit Förderung des Umweltbundesamtes und der Anton und Petra Ehrmann Stiftung ins Leben gerufen, um das Interesse für Umwelt und Naturschutz zu fördern und den Teilnehmern wertvolle Fähigkeiten der journalistischen Arbeit zu vermitteln. Wie gut das geklappt hat, konnte man im Verlauf der Veranstaltung beobachten. Die Schüler der 9. bis 11. Klasse präsentierten bereits höchst professionell den Verlauf und die Ergebnisse ihrer Projektarbeit.
Im Laufe der letzten Monate wurden sie in drei Exkursionen, darunter zum Nationalpark Schwarzwald, zum Bienwald und zu erneuerbaren Kraftwerken, mit der Thematik Umweltschutz vertraut gemacht. Professionelle Journalisten und Fotographen begleiteten den Aufbau des Online-Umweltmagazins, das sich im Laufe der Zeit mit zahlreichen Artikeln und Beiträgen füllte.

Frau Heller-Paulus zeigte sich schwer beeindruckt vom Engagement und den Leistungen der Nachwuchsjournalisten. „Umweltschutz ist uns am FHG sehr wichtig. Und Ihr habt so viel gelernt in diesem Projekt“, sagte sie im zum Abschluss der Veranstaltung. Das erfolgreiche Projekt soll im nächsten Jahr mit einem Seminarkurs am FHG wiederholt werden.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.